Weihnachten in der Wahner Heide

Weihnachten ist in diesem Jahr nicht wie es sonst meist war. Von Schnee ist schon mal gar nicht zu reden, auch die Temperaturen lassen uns eher an einen späten Herbsttag denken. Strahlend blauer Himmel, die Sonne wärmt derart, das ein T-Shirt ausreicht …. da haben wir einmal geschaut, was denn die Esel in der Wahner Heide so machen.

Herfled

Natürlich geht es auch bei anderem Wetter. Eine Tour durch den Geisterbusch und durch das Herfeld Moor hat immer ihren Reiz, bei Nebel, bei Frost und Schnee, in der Sonne, in der Dämmerung. Ein bißchen laut ist es oft, wenn donnernd die Jets starten, aber auch beeindruckend, wenn ein riesiger Jet auf der Querwindbahn landet und im Herfeld nur wenige Meter über unseren Köpfen entlang schwebt.

Querwindbahn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Sonne tauchte das Herfeld heute in ein goldenes Licht, auf der Hasbacher Wiese haben wir Esel und Wasserbüffel getroffen.

Wie kommt man hin ? Auf der A 59 Richtung Flughafen, im Kreuz Flughafen die Anschlussstelle Porz-Grengel, auf dem Mauspfad Richtung Rath und und dort in die alte Panzerstrasse  (Alte Kölner Strasse). Nach der großen Kurve nach rechts liegt links der Strasse der Geisterbusch. Immer wieder kommen kleine Parkplätze.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>