Kraniche über der Vulkaneifel

Als überzeugter Karnevalist 🙂 bin ich Weiberfastnacht schon sehr früh in die Vulkaneifel nach Gerolstein gefahren und bin direkt bis Freitag geblieben, um an meinem Wanderführer den Vulkanen der Westeifel zu arbeiten, der im Frühjahr erscheinen wird
Freitag war ich rund um den Vulkankegel des Rockeskyller Kopfes nordöstlich von Gerolstein unterwegs. Ein grandios schöner Wanderweg durch Steinbrücke mit Einblicken, die ihresgleichen suchen.

Kraniche

 

Was mich aber an diesem Tag ganz besonders beeindruckte, waren die Kraniche, die über eine Stunde lang über mich hinweg flogen. Ich stehe in einem der Steinbrüche auf dem Rockeskyller Kopf, da hob ein Geschrei an, das nicht enden wollte. Hunderte von Kranichen zogen bei dem herrlich sonnigen Sommerwetter laut schreiend über mich hinweg. Es nahm kein Ende, eine Gruppe folgte der anderen, kreiste über mir, zog weiter.

Frühlingsboten. Wenn die Zugvögel kommen, kommt der Frühling. Beeindruckend, die großen Vögel, die lange über mir kreisten, bis sie weiter nach Norden zogen und schon kurz danach ertönte am Himmel das Geschrei der nächsten Gruppe, die sich näherte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.