Eiswelten im Januar

 

Wieder einmal haben Frank Landsberg und ich einen der faszinierendsten Orte zu diesem Thema besucht, der Wasserfall Dreimühlen bei Nohn. Wenn es einige Tage gefroren hat, bilden sich schnell lange Eiszapfen, ja regelrechte Eisgardinen. Die Pflanzen werden von einer Eisschicht umhüllt und glitzern in der Sonne wie Diamanten. Gut, das der Wasserfall in einem relativ engen Tal liegt und nicht so einfach von der Sonne erreicht wird, der Frost hält sich dort länger. Ober wer sagt, das man in der Mittagszeit dort aufschlagen muss? Wir sind Abends dorthin gegangen, haben den Einbruch der Dunkelheit abgewartet und den Wasserfall mit Strahlern ausgeleuchtet. Spannende Fotos sind das Ergebnis. Der Tipp an Euch: bewaffnet Euch mit Skiunterwäsche, Taschenlampen und Teekanne und schaut mal abends im Dunkeln dort vorbei. Oder an einem ganz anderen Wasserfall bei Euch in der Nähe.

Diese Aufnahmen stammen aus dem Januar 2019.